machdichSCHLAU

Site menu:

Site search

Partners

Themen

Administration

Stephansdom und seine späte Geschichte

Vor 75 Jahren brannte mit dem Stephansdom das Herz von Wien. Am Ostersonntag erklingt die neue Riesenorgel im Dom, die vor 75 Jahren zerstört wurde, leider doch nicht wegen der Corona Maßnahmen. Am 12. April 1945 stürzte die Pummerin, die größte Glocke des Stephansdoms, als Folge eines Dachbrandes in die Turmhalle herab und zerbrach. Schließlich durchschlug am 13. April eine einbrechende Stützmauer das Gewölbe des südlichen Seitenchors, sodass das Feuer auch im Kircheninneren wüten konnte.