machdichSCHLAU

Site menu:

Site search

Partners

Themen

Administration

Archive for 'Kultur'

Lentos Linz: Franz Gertsch. Die Siebziger

Franz Gertsch, geboren 1930 in Mörigen/CH gehört zu den zentralen Künstlerpersönlichkeiten Europas. Schon vor seinem internationalen Durchbruch bei der documenta 5 in Kassel 1972 hat Gertsch ein reiches malerisches und grafisches Werk geschaffen, das eine ganz besondere Annäherung an die Wirklichkeit vornimmt. Am 8. März 2020 feierte Franz Gertsch seinen 90. Geburtstag. Das Museum Franz [...]

Felix Salten: Im Schatten von Bambi

Anlässlich des 75.Todestags von Felix Salten, der 1869 in Österreich-Ungarn geboren wurde, zeigt das Wienmuseum MUSA eine große Ausstellung über den Journalisten und Kuturkritiker, Theatergründer und Autor. Ende 1922 erschien der Roman “Bambi”, den Felix Salten später in den USA verkaufte und woraus “Walt Disney´s Meisterwerk” wurde und weltweit bekannt.

Schallaburg und die Donau

Nur mehr kurze Zeit läuft in der Schallaburg, eine Stunde von Wien entfernt, die interessante Ausstellung zur Donau und Details über den Verlauf von Donau-eschingen bis zum Schwarzmeerdelta. “Menschen, Schätze & Kulturen” ist der Titel und bietet eine Reise von Sulina am Schwarzen Meer, über Serbien und Ungarn, durch das “Eiserne Tor” und die Wachau [...]

Mariendom in Linz – größte Kirche Österreichs

Für manche Anrainer ist das Glockengeläute störend, das Gericht muss jetzt entscheiden! Der Mariä-Empfängnis-Dom ist die nach Fassungsvermögen größte, nicht aber höchste Kirche Österreichs. Die ursprünglich geplante Höhe wurde angeblich nicht gebaut, da in Österreich-Ungarn kein Gebäude höher sein durfte als der Südturm des Stephansdomes in Wien.

MAK: Allgestalter der Wiener Moderne

Siebzig Jahre nach seinem Tod beleuchtet das Museum Angewandte Kunst in Wien  das Werk von Otto Prutscher in der Ausstellung: Allgestalter der Wiener Moderne. Prutscher war Architekt und Designer, Lehrer und Ausstellungsgestalter. Er war auch Mitglied der Secession, des Wiener Werkbunds und der Wiener Werkstätte. Eine Schenkung durch die Sammlerin Hermi Schedlmayer von 139 Objekten, [...]

NHM Wien on tour: Ida 001 kommt zu Ihnen

Das Elektrolastenrad “Ida 001″, benannt nach der Wiener Naturforscherin Ida Pfeiffer, transportiert eine multimediale und partizipative (also zum Mitmachen anregende) Station, welche anregt bei Forschung mitzumachen und an gesellschaftlichen Diskussionen teilzunehmen. Zielpublikum sind nicht nur Kinder und Jugendliche in Schulen, sondern auch an öffentlichen Orten der Stadt und bei Forschungsfesten, Bibliotheken und bei Grätzeltreffpunkten.

100 Jahre österreichische Bundesverfassung

Im Jahr 2020 ist es exakt 100 Jahre dass Hans Kelsen den Auftrag zur Erstellung der österreichischen Bundesverfassung fertig stellte. Die Ausstellung im Jüdischen Museum in der Dorotheergasse 11 zeigt das Leben und Wirken des Rechtswissenschaftlers, der in Prag geboren wurde, in Österreich studierte und lehrte, wie kurz auch in Köln, aber schließlich 1940 in [...]

Die Wiener in China – Shanghai

Nach dem “Anschluss”, der Okkupation Österreichs durch Nationalsozialisten war Shanghai der einzige Ort, für den Jüdinnen und Juden kein Visum benötigten. Die beschwerliche Reise dorthin und die fremde neue Heimat stellte für die etwa 6000 jüdischen Flüchtlinge aus Österreich eine große Herusforderung dar. Ein wissenswertes Kapitel in der Chia-Österreichischen Geschichte wird im Jüdischen Museum in [...]

Ein Symbolist an der Wiener Akademie

Der Maler und Grafiker Rudolf Jettmar war zeitlebens eng mit der Akademie der bildenden Künste Wien verbunden. Er hatte hier seine künstlerische Ausbildung erhalten, war dann 26 Jahre als Professor tätig und wurde schließlich nach seiner Versetzung in den Ruhestand zum Ehrenmitglied ernannt. Im Theatermuseum bis 24.1. 2021.

Jüdisches Museum im Museum Judenplatz

Im Jahr 2000 wude das Musem Judenplatz als zweiter Standort des Jüdischen Museums Wien eröffnet und das Mahnmal für die Opfer der Schoa am Judenplatz enthüllt. In den unterirdischen Museumsräumlichkeiten sind das Fundament der Synagoge, Reste der Bima (das ist der Platz in er Synagoge, an dem aus der Thora gelesen wird) und ausgewählte Grabungsfunde [...]