machdichSCHLAU

Site menu:

Site search

Für weitere Infos, klicken Sie bitte auf die Fotos/ Logos.

Partners

Themen

Administration

Tag: Leopold Museum

Hagenbund im Leopold Museum

Zum Auftakt des Ausstellungsherbstes widmet das Leopold Museum dem Hagenbund eine umfassende Ausstellung. Nur drei Jahre nach der Gründung der Wiener Secession formierte sich 1900 mit dem Künstlerbund Hagen eine weitere Gegenbewegung zur renommierten Genossen- schaft bildender Künstler Österreichs, der Künstlerhaus Vereinigung.

Alfred Kubin im Leopoldmuseum im MQ

Die Ausstellung im Leopold Museum unternimmt den erstmaligen Versuch, die Kunst der Kubinschen Traumwelten, die allzu oft in alpdrückend-düstere Sphären vordringt, auch in ihrem Bezug zum Unbewussten, zu den Tiefendimensionen des Psychischen zu erfassen. Der Psychoanalytiker und Psychiater August Ruhs wird sich bei diesem Interpretationsvorhaben an Kubin-Werken orientieren, welche Kurator Hans-Peter Wipplinger themenbezogen ausgewählt hat. [...]

Eine Entdeckung: Die Sammlung Schedlmayer

Das kürzlich verstorbene Ehepaar Schedlmayer hat in drei Jahrzehnten in ihrem Haus in Baden eine hochkarätige Auswahl kunstgewerblicher Gegen-stände zusammengetragen. Das Hauptinteresse galt dem Architekten Otto Prutscher, welcher 1912 die Villa, welche Schedelmayers später gekauft hatten, maßgeblich umgestaltet und erweitert hatte. Teile dieser Sammlung und Werke deutscher Expressionisten und österreichischer Modernisten machen diese Ausstellung so [...]

Emil Pirchan – Visuelle Revolution

Das Leopold Museum zeigt mit der Ausstellung Emil Pirchan. Visuelle Revolution die erste umfassende Retrospektive zum Werk des Künstlers in Österreich. Mehr als 200 ­Objekte geben Einblick in das Schaffen Emil Pirchans (1884–1957), als ­Gebrauchsgrafiker ebenso wie als Pionier des expressionistischen ­Bühnenbildes. Zudem betätigte er sich als Designer, Architekt, Autor, Buchillustrator und Hochschullehrer.

Leopold Museum: Hundertwasser – Schiele

Am 19. Feb 2021 jährt sich der Todestag Friedensreich Hundertwassers zum 21. Mal. Als Maler, Vorkämpfer der Ökologiebewegung und Gestalter von Lebensräumen prägte er die Kunst des 20. Jahrhunderts über die Grenzen Österreichs hinaus. Wenig bekannt ist die intensive Beschäftigung des Künstlers mit der Person und dem Werk Egon Schieles. Sehenswert im Leopold Museum, [...]

Leopoldmuseum im MQ: Braglia und Johenning

Bis 30.8.2020 präsentiert das Leopoldmuseum erstmals in Österreich eine Auswahl expressionistischer Werke aus den zwei bedeutenden europäischen Kunstsammlungen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war eine aufstrebende Generation von Kunstschaffenden auf der Suche nach neuen Ausdrucksmitteln. Die Expresssionisten kämpften gegen gesellschaftliche Normen und akademische Traditionen. Die Ausstellung bietet eine einmalige Gelegenheit in dieses Genre einzusteigen und [...]

Leopoldmuseum geschlossen!

Inspiration Beethoven:  Die Auseinandersetzung des aus Wien stammenden Malers, Grafikers und Schmuckdesigners Auchentaller mit dem Werk Beethovens steht idealtypisch für die Verehrung des Komponisten durch die Künstler der Wiener Secession, der sich Auchentaller bereits im Gründungsjahr anschloss. Für mehr Infos bitte aufs Foto klicken!

Neuaufstellung des Leopoldmuseums

Gänzlich neu gestaltet wurde die 3. und 4. Etage zum Thema “Wien 1900″ und ist ein Bekenntnis zur Vielfalt künstlerischer wie geistiger Errungenschaften dieser Epoche. Das soll anregen gerade auch jetzt diese Offenheit und Vielschichtigkeit Wiens und Österreichs zu bewahren.

Klimt und Schiele in Hietzing

Vor einem Jahr wurde im Hietzinger Amtshaus die neue Broschüre des Leopold Museums vorgestellt: Klimt und Schiele in Hietzing. Beide waren befreundet und haben nahe zueinander gewohnt. Ebenso wurde im Atelierhaus in der Hietzinger Hauptstraße 101  eine Gedenktafel feierlich enthüllt,siehe das Foto!

Herbstprogramm im MQ: Spuren der Zeit

Die Ausstellung Spuren der Zeit im Leopold- museum rückt zeitgenössische künstlerische Strategien in den Fokus, die sich der Erforschung und Hinterfragung der visuellen Kultur widmen. Ihr Augenmerk liegt auf der Konstruktion des Visuellen in Kunst, Fotografie, Architektur oder Gebrauchs- gegenständen des Alltags. Ab 20. Oktober 2017, Foto: Beitrag Andreas Fogarasi (Otto Mauer Preisträger 2016)