machdichSCHLAU

Site menu:

Site search

Partner

Afrika Tage Wien
Deutschland Tourismus
Fähre Tallinn - Helsinki
Oberschwaben
KIA
Leopold Museum
Polen Tourismus
Steyr am Nationalpark

Themen

Administration

Akkordeon Festival 2017

Die 18. Ausgabe des Akkordeonfestivals lässt bis Ende März  traditionell das Akkordeon und all seine Facetten  hochleben. Dabei gelingt es dem umtriebigen Kulturarbeiter Friedl Preisl mit seinem Team Jahr für Jahr eine faszinierende programmatische Balance zwischen bewährten musikalischen Größen und Neuentdeckungen, zwischen internationalem Anspruch und der veranstalterischen Reflexion und Förderung der reichen heimischen Musiklandschaft zu finden. Klick auf den Button!

18. Internationales Akkordeonfestival in Wien

Man könnte Alice Cooper bemühen und laut „I´m Eighteen“ singen, um dem Umstand Rechnung zu tragen, dass das Akkordeonfestival heuer vom 25.2. bis 26.3.  seinen 18. Geburtstag feiern wird, und dieser wird oft und gerne mit Mündigkeit und Erwachsenheit assoziert. Etabliert hat sich das Festival schon lange und hat heuer den Schwerpunkt Spanien!

Achtung bei UPC-Angeboten

Das schnellste Übertragungspaket, das UPC anbietet muss man mit Vorsicht genießen, denn infolge defekter Leitungen im Haus ist die 150 Mbit Leistung gar nicht zu erreichen. Vorsicht also bei Bestellung, eine solche abhängig machen von der tatsächlichen Möglichkeit der UPC Leitungen! Read more »

Präsident wählt Stil Hitlers

Der jetzige Präsident der USA verfügt über keine tatsächliche Stimmenmehrheit, erfindet Bedrohung durch Ausländer, will das geliebte Militär aufrüsten und den Staat, vor  allem die Demokratie abbauen. Dazu bedarf es der Beschimpfungen der Presse und der Gerichte und vor allem gehts gegen anders Denkende, andere Religionen und Abstammungen. Amerika zuerst – das ist sehr gefährlich, der Präsident ist eine Gefahr für den Weltfrieden.

Bailey – ein Freund fürs Leben

Die Regie von Lasse Hallström lässt uns alle durch Baileys Hundeaugen blicken und erzählt von dessen langer Reise zurück zu seinem Seelen-Menschen. Der Film lehrt uns den Sinn des Lebens, gesehen mit den Augen von 4 Hunden mit einer Seele. „Bailey – Ein Freund fürs Leben” ist lustig, rührend und offenbart eine ganz neue Weltsicht. Sehenswert und ab sofort im Kino.

Brennen für den Glauben

Mit der Veröffentlichung seiner 95 Thesen gegen den Ablasshandel gab Martin Luther 1517 die Initialzündung für die Reformation. Das Reformationsjubiläum 2017 ist für das Wien Museum Anlass, daran zu erinnern, dass Wien für mehr als ein halbes Jahrhundert eine mehrheitlich protestantische Stadt war. Die sehenswerte Ausstellung bis 14. Mai 2017 stellt das Phänomen „Reformation in Wien“ in all seinen politischen, sozialen und kulturellen Verflechtungen dar.

Altbekanntes & Unerkanntes

Eine kleine, repräsentative Auswahl von “altbekannten”, aber auch bislang noch nie gezeigten Blättern soll in dieser Ausstellung die Bandbreite der Zeichenkunst zwischen dem 15. und dem 18. Jahrhundert veranschaulichen. Die zweite Ausstellung mit Zeichnungen aus dem 19. und 20. Jahrhundert ist ebenfalls seit Januar 2017 zu sehen.
Read more »

Landesausstellung 2017 in Niederösterreich

Die Vorbereitungsarbeiten für die geplante Niederösterreichische Landesausstellung 2017 im Schloss Pöggstall als zentralen Ausstellungsort laufen bereits auf Hochtouren. „Über die Spielregeln unserer Gesellschaft” führt in das Thema menschlichen Zusammenlebens. Die Besucher erwartet mit dem Südlichen Waldviertel eine einmalige Region mit einem vielfältigen Landschaftsbild.

Herbstprogramm im MQ: Spuren der Zeit

Die Ausstellung Spuren der Zeit im Leopold- museum rückt zeitgenössische künstlerische Strategien in den Fokus, die sich der Erforschung und Hinterfragung der visuellen Kultur widmen. Ihr Augenmerk liegt auf der Konstruktion des Visuellen in Kunst, Fotografie, Architektur oder Gebrauchs- gegenständen des Alltags. Ab 20. Oktober 2017, Foto: Beitrag Andreas Fogarasi (Otto Mauer Preisträger 2016)

Sonderausstellung von 15. März bis 29. 11. 2017

Als Maria Theresia am 13. Mai 1717 in Wien zur Welt kam, war ihr Weg zu einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der europäischen Geschichte alles andere als vorgezeichnet. Die sogenannte „Pragmatische Sanktion“ verankerte die Unteilbarkeit der habsburgischen Gebiete und ebnete ihr als Frau den Weg auf den Thron. Zur Durchsetzung ihrer Herrschaftsansprüche musste sie jedoch jahrelang kämpfen.Es war eine Zeit grausamer Kriege.