machdichSCHLAU

Site menu:

Site search

Partner

Anteya
Karikatur Museum
Leopold Museum
Renault
SsangYong
Steyr am Nationalpark
Therme Loipersdorf

Themen

Administration

Reisende soll man nicht aufhalten

Türken oder türkischstämmige Österreicher soll man nicht aufhalten, wenn sie in die Türkei ziehen wollen. Und ihre Leistungen fürs Sozialsystem sollen diese auch mitnehmen, aber nicht ohne vorher die erhaltenen Sozialleistungen wie Kindergeld, Wohnbeihilfe, Ausbildungskosten und erhaltene medizinische Versorgung zurückzuzahlen. Und die türkischen Katholiken, welche von Krenn und Groer geschädigt wurden müssen Entschuldigung erfahren! Hitler allerdings war immer schon in der österreichischen Geschichte, das mussten die damaligen türkischen Einwanderer schon gewußt haben.

Unrechtsbewußtsein stärken – die Zweite!

Unrechtsbewußtsein ist leicht erklärt, doch schwer zu begreifen, zumindest für viele unter uns. Beispiel: Jemand steigt ein in die Ubahn, bleibt stehen und blockiert die anderen. welche einsteigen wollen. Wer also noch einsteigen will muss die Person zwangsläufig anrempeln, oder draußen bleiben. Der/die EinstiegsblockiererIn ist sich nicht bewußt, dass er/sie zuwenig Unrechtsbewußtsein besitzt!

Ein gesunder Riegel für Genießer entwickelt

Die biologischen Riegel von Anteya sind ein reines Naturprodukt aus biollogischer Landwirtschaft, verpackt und vermarktet in Österreich mit höchstem Respekt für Mensch und Natur. Alle Anteya Lebensmittel sind vollkommen in den Kreislauf der Natur eingebunden. Der gesunde Snack, der Anteya-Riegel, schenkt dem Körper Lebensenergie, die Herstellung aller Lebensmittel hinterlässt so wenig Schadstoffe wie nur möglich. Das System von Anteya gibt der Erde mehr zurück als man ihr entnimmt: Deshalb gehen 0,50 Cent pro verkauftem Riegel in die Revitalisierung alter Bauernhöfe in Österreich. Infos finden Sie mit Klick aufs Foto.

Die Unfassbaren 2

Ein Jahr ist vergangen, seit die Unfassbaren das FBI überlistet und ihrem Publikum mit unglaublichen Magie-Darbietungen zu einem unverhofften Geldsegen verholfen haben. Noch immer vom FBI verfolgt, betreten sie nun nicht ganz freiwillig wieder die große Bühne. Zusammen mit der mysteriösen Lula, die sich ihnen anschließt, treffen sie auf den undurchsichtigen Walter Mabry. Bald im Kino, klick aufs Foto! Read more »

Dokumentationszentrum auf dem Obersalzberg

Der Obersalzberg war seit 1923 Hitlers Feriendomizil und anfangs auch Versteck. Seit 1928 war der Berghof von Hitler gemietetes Landhaus. Nach der Machtübernahme 1933 kaufte er den Berghof und ließ den Berghof nach und nach zu seiner privaten Sommerresidenz umbauen. Nach 1937 entwickelte sich das Gebiet als zweiter Regierungssitz neben Berlin im damaligen Deutschen Reich. Insgesamt verbrachte Hitler etwa ein Drittel seiner Regierungszeit auf dem Berghof, also fast vier Jahre.

Hotel Miramar – Opatija ein Herbstangebot

HotelEinr Perle in Kroatiens Opatija, dem ehemaligen Abazzia, ist das Hotel Miramar in einer sonnigen Bucht gelegen, genau jetzt im Herbst das Richtige, noch den Sommer zu erahnen. Mit zwei Schwimmhallen und einem Wellnessbereich gelingt es auch an Regentagen, sich zu entspannen! Klicken Sie jetzt auf das Foto!

Ausstellungen im Vino Versum in Poysdorf

Es wurde anlässlich des 15-jährigen Jubiläums der Bernsteinstraße in der Wein+Trauben Welt eine eigene Ausstellung zu den Aktivitäten Betty Bernsteins rund um die Bernsteinstraße gestaltet. In dieser wird auch die außergewöhnliche Traktorfahrt des Oldtimerclubs von Poysdorf nach St. Petersburg anschaulich dokumentiert. Die Sonderausstellung “Die Fürsten von Poysdorf”, die seit letztem Jahr den Einfluss der in Poysdorf ansässigen Adels- geschlechter auf die k.u.k. Monarchie und internationalen Herrschaftshäuser zeigt, wird dieses Jahr mit der Einbeziehung neuer fürstlicher Schauplätze erweitert.

Landesausstellung 2017 in Niederösterreich

Die Vorbereitungsarbeiten für die geplante Niederösterreichische Landesausstellung 2017 im Schloss Pöggstall als zentralen Ausstellungsort laufen bereits auf Hochtouren. „Über die Spielregeln unserer Gesellschaft” führt in das Thema menschlichen Zusammenlebens. Die Besucher erwartet mit dem Südlichen Waldviertel eine einmalige Region mit einem vielfältigen Landschaftsbild.

Des is a Hetz und kost net viel

Wo einst der legendäre Heinz Conrads als Stammgast echte Wiener Gastlichkeit genoss, erinnert heute noch ein uriges Stüberl an den großen Publikumsliebling. Dort im Meidlinger Gasthaus »Zum Piano« lebt das typisch Wienerische aus Küche und Kultur auch im 21. Jahrhundert fröhlich fort: Am Sonntag, 4. September 2016, spielt und singt Pianist und Sänger Clemens Schaller Lustiges von Hermann Leopoldi, Pirron & Knapp und Georg Kreisler. Hinzu kommen Eigenkompositionen und Mundartgedichte. Der Eintritt ist frei! Reservierung: Tel. 0681 811 44938.

Abzocke oder Böswilligkeit

So parkte unser Auto unlängst in einer verkehrsarmen Sackgasse in Simmering. Dafür gibt es in Wien ein Strafmandat wegen Parkens außerhalb der Markierung. Wir werden das Durchfechten und berichten, ob in Wien die Abzocker den ruhenden Verkehr regeln oder ob vernünftige Verkehrsregeln gelten! Wie man deutlich sieht sind beide Räder minimal außerhalb des weissen Begrenzungsstreifens.